Irene Schwonek
Irene Schwonek

Anna und das Talent

„Du, Kami“..., warum sind wir denn alle vom Himmel gefallen?“, möchte Anna jetzt wissen.

Wieder wedelt der Elefant mit seinen großen Ohren und setzt zur Antwort an:

„Weil ihr euch alle etwas ganz Besonderes für die Erde vorgenommen habt.“

„Ich auch?“

„Selbstverständlich! Du auch.“

„Was denn?“

„Du hast dir vorgenommen, dein Talent zu entdecken.“

„Was ist ein Talent?“

„Ein Talent ist etwas, das tief in dir schlummert.“

Anna schaut an sich herunter und muss sich wundern:

„In meinem Bauch?“

„Nein, nicht in deinem Bauch“, lächelt Kami und stupst Anna mit seinem Rüssel sanft auf ihren Brustkorb. „Hier, genau hier ... Es schlummert in deinem Herzen.“

„In meinem Herzen? Kommt es da auch mal raus, dass ich es sehen kann?“

„Ja, Kami, kommt es denn mal raus, dass wir alle es sehen können?“, fragt die Giraffe und kratzt sich mit ihrem Huf am Knie.

 

„Natürlich!“

„Wann?“, will Anna sofort wissen.

„Immer, wenn du etwas tust, das dir Freude macht“, erklärt Kami.

„Ich singe gerne, ich male gerne, ich hüpfe gerne lange auf einem Bein, aber das Talent ist noch nie rausgekommen!“

 „Oh doch, es kommt immer raus, wenn du den Menschen mit deinen Bildern eine Freude machst oder ihnen ein Lied vorsingst oder sie mit deinen Sprüngen zum Lachen bringst.“

„Aber Mami schimpft immer mit mir, wenn ich lange auf einem Bein hüpfe.“

„Wann immer deine Mami mit dir schimpft, dann singe: ‚Ich liebe dich‘, so hört das Schimpfen sofort auf.“

Das gefällt Anna.

„Ich liebe dich. Ich liebe dich. Ich liebe dich“, singt sie und springt auf einem Bein.

 

Das will Kami auch versuchen, muss sich aber nach drei Sprüngen schnell ausruhen.

„Puhhh, ich kann nicht mehr.“

 

Anna springt vergnügt weiter, nun auf dem anderen Bein, und hat schon die nächste Frage auf dem Herzen:

„Du, Kami, hat meine Schwester auch ein Talent?“

„Ja, sicher!“, schnauft Kami.

„Und meine Mami und mein Papi, meine Omi und der Opi?“, fragt Anna und beendet ihr Springen.

Kami holt tief Luft:

„Ja, deine Mami, dein Papi, deine Omi und dein Opi... und alle Mamis, Papis, Omis und Opis haben auch ein Talent.“

„Alle? Alle-alle-alle?“

„Ja.“

„Oh! Warum hat mir das niemand erzählt?“, staunt Anna erneut.

„Weil niemand davon weiß.“

„Ist das jetzt ein Geheimnis?“

„Nein, aber auch dieses Mal will es niemand glauben.“

„Ich schon. Ich glaube dir, Kami.“

„Ich weiß, meine kleine Freundin.“

Leseprobe aus Kapitel 2

© Irene Schwonek